Schlagwort-Archive: baby monitoring

Philips Avent SCD 860/26 Erfahrungsbericht – Produkttest Babyphone

Werbung/Produkttest

Endlich darf das große Geheimnis gelüftet werden. Eigentlich fand der Test des Philips Avent SCD860/26 uGrow Smart-Babyphone [Kompatibel mit iOS7 und Android 4.1]
schon im Januar statt.  Wir waren somit eine der ersten Testfamilien, die dieses tolle Babyphone mit Videofunktion benutzen konnten.

Philips Avent scd 860
Philips Avent scd 860/26
Als das Päckchen von Testbirds ankam, waren wir aufgeregt – was uns wohl erwartet?

Aber nun ist der Tag gekommen und das tolle Babyphone Philips Avent SCD860/26 uGrow Smart-Babyphone [Kompatibel mit iOS7 und Android 4.1]
sowie die kostenlose uGrow-App ist im Handel erhältlich. Und wir dürfen endlich unseren Erfahrungsbericht online stellen.

Der Testzeitraum erstreckte sich über 3 Wochen. Viele Sachen wurden ausprobiert, es wurde nach Fehlern gesucht.

Das Babyphone funktioniert nur über eine Internetverbindung (WiFi, 3G oder 4G) und einem Smartphone oder Tablet (Kompatibel mit iOS7 oder höher und Android 4.1). Wir haben die iOS-Version getestet. Für Android ist diese nun auch verfügbar. Es sind bis zu 10 Kameras und 3 Endgeräte zuschaltbar. Auch Gastzugänge für Großeltern oder Freunde können geschaltet werden. Diese könne dann von ihrem zuhause auf euer Babyphone zugreifen und Mitbeobachten. Auch Ihr könnt mit der uGrow-App überall wo ihr eine Internetverbindung habt auf die Kamera zugreifen. Die Gastaccounts können jederzeit ausgeschaltet werden, damit die Privatsphäre doch noch geschützt ist.

Das Babyphone hat eine Gegensprechfunktion, Temperatur- & Luftfeuchtigkeitsmessung, 10 Einschlaflieder und Nachtlicht in verschiedenen Farben. Zudem habt ihr eine Snapshot Funktion mit der ihr Schnappschüsse eures schlafenden Kindes machen könnt.

Philips Avent SCD 860/26
Schnappschussfunktion
Die uGrow-App ist sehr verständlich aufgebaut, von der Registrierung bis zum Einrichten der Kamera. Die uGrow-App läuft auch im Hintergrund, ihr könnt also mit anderen Apps nebenbei arbeiten. Sollte mit dem Kind etwas sein, werdet ihr dann von der uGrow-App benachrichtigt. Diese Benachrichtigung kann auch ausgeschalten werden, ist aber nicht sinnvoll.

Die Gegensprechfunktion hat uns überzeugt. Es wird die Originalstimme weitergegeben. Bei unserem NUK Eco Control + Video klang diese doch sehr blechern und echolastig. Hier beim Philips Avent SCD 860/26 wirkt diese beruhigend, so wie es sich gehört.

Schlaflieder: Das Babyphone hat 10 Schlaflieder gespeichert, die bei Bedarf gespielt werden. Die Lautstärke kann mit der App sehr gut eingestellt werden. Somit wird es nicht zu laut. Bestimmt kommen bei den Updates noch mehr Schlaflieder dazu, bzw. die Möglichkeit selbst ein Schlaflied aufzunehmen und dieses dann vorzuspielen.

Die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsanzeige sind tolle Instrumente um den Schlafraum zu überwachen. Damit es nicht zu warm oder zu trocken ist. Es können auch individuelle Werte eingegeben werden. Werden diese Werte unter- bzw. überschritten warnt euch die App.

Die Nachtsichtfunktion verspricht klare Bilder bei Nacht. Bis zu 720p werden bei entsprechender Internetverbindung unterstützt (WLAN/LTE/4G).

Leider können diese Nachtaufnahmen bzw. im Grunde alle Aufnahmen nicht gefilmt werden. Einzig Schnappschüsse sind mit der Snapshot Funktion möglich.

Das Philips Avent SCD860/26 besitzt auch ein Nachtlicht. Dies könnt ihr über die uGrow-App jederzeit farblich verändern oder ausschalten.

Philips Avent verspricht eine sichere und private Verbindung mit dem SCD860. Solltet ihr euer Handy mal verlieren, könnt ihr das Babyphone auch zu Hause reseten und kein Fremder hat darauf Zugriff. Aber auch intern mit der Privacy-Einstellung – Ihr bestimmt wer und wann mit schauen darf!

Die Überwachung über andere Netze (anderes WiFi, 3G, 4G) funktioniert einwandfrei. Sowohl aus fremden Wi-Fi-Spots oder Regionen mit 3G hat man eine tolle Übertragung. Bei 3G wird das Bild zwar nicht mehr hochauflösend dargestellt, aber man erkennt trotzdem alles genau.

Philps Avent SCD 860/26
Auflösung 3G
In Edge-Netzen funktioniert es aber nicht mehr und die Verbindung wird unterbrochen.

Auch wurde die Funktion getestet, andere vertraute Personen über die Kamera mitschauen zu lassen. Dazu kann man einen Einladungslink per Email an die Person schicken. Diese muss dann ebenfalls die kostenlose uGrow-App auf das Smartphone oder Tablet laden und ein uGrow-Konto erstellen. Dort den Einladungscode eingeben uns ab geht’s! Durch die Privacy Funtion war es aber jederzeit möglich, diese erlaubten Zugriffe zu sperren.

Das Zuschalten einer weiteren Kamera stellt auch kein Problem dar. Die Vorgehensweise der Einrichtung ist die selbe wie mit der ersten Kamera. Insgesamt könnte man 10 Kameras mit der uGrow-App verbinden. Somit könnte man das ganze Haus überwachen.

Tja, somit ging ein spannender Test des neuen Philips Avent SCD860 Babymonitors zu Ende. Für uns waren es 3 tolle Wochen. Wir haben uns gefreut dieses tolle Babyphone als eine der Ersten testen zu dürfen und dieses nun weiter benützen zu können. Vielen Dank an Testbirds.de und Philips Avent.

Fazit:

Das Philips Avent SCD860 erlaubt mit Hilfe des Smartphones eine Überwachung des Babys. Einige Kinderkrankheiten sollten bis zum Start noch ausgemerzt werden, aber alles im Allen ist es wirklich empfehlenswert. Auch die Möglichkeit von 3G/4G oder anderen WiFi-Netzwerken sich in die Überwachung einzuklinken gibt eine neue Art von Sicherheit. Denn somit kann das eigene Kind auch von den Eltern überwacht werden wenn dieses z.B. vom Babysitter betreut werden.

Das gelieferte Überwachungsbild ist hochauflösend, auch im Nachtsichtmodus zeigt sich ein klares Bild. Lediglich in 3G-Netzen muss mit Abstrichen in der Bildqualität gerechnet werden. Aber man kann klar erkennen wo und wie das Baby schläft.

Das Philips Avent SCD860/26 uGrow Smart-Babyphone [Kompatibel mit iOS7 und Android 4.1] gibt es z.B. auf Amazon. Zusätzliche Kameras müssen extra gekauft werden.

Von uns gibt es eine Kaufempfehlung. Auch dürfte der erneute Verkaufspreis nach Ende des persönlichen Gebrauchs im höheren Bereich liegen.

Wir hoffen unser Testbericht hat euch gefallen und euch bei eurer Kaufentscheidung unterstützt. Wir würden uns freuen wenn ihr den Artikel positiv bewertet. Wollt ihr immer die neuesten Testergebnisse? Dann solltet ihr unseren Blog abonnieren und/oder unsere Facebookseite liken!

Viele Grüße

Leonie & Christian