Archiv der Kategorie: Allgemein

Lasst uns froh und munter sein – Nikolausabend

Morgen ist es soweit und der Heilige Nikolaus wird uns beehren. Deshalb werden wir heut Abend nochmal die Stiefel sauber putzen und dann vor die Tür stellen. Na hoffentlich lässt er ein paar kleine Geschenke da – und der Krampus muss ja auch nicht unbedingt dabei sein.

So wird unser Treffen mit dem Nikolaus heuer ausschauen. Für ein direktes Aufeinandertreffen von Nikolaus, Krampus und unserer Tochter ist sie unserer Meinung nach noch zu klein, da darf noch ein Jahr ins Land ziehen.

Wie schauen eure Nikolaustraditionen aus?

Der hl. Nikolaus wird ja nicht nur bei uns verehrt. Auch in anderen Ländern spielt er eine große Rolle. Hier ein paar Beispiele:

In Österreich ist es ähnlich wie bei uns. Auch hier zieht der Nikolaus von Haus zu Haus und verteilt Geschenke. Aber er hat meist mehrere Krampusse im Schlepptau welche die unartigen Kinder bestrafen. Auch gibt es dort Krampusumzüge in den Dörfern und Städten bei denen die Zuschauer erschreckt werden.

In Luxemburg ist die Nikolaus-Tradition sehr ausgeprägt. Dort bringt Klees’chen die Geschenke und Kinder stellen oft schon Tage vor dem 6. Dezember ihre Stiefel vor die Haustüre. Am Sonntag vor dem Nikolaustag begrüßen Dörfer und Städte Klees’chen ganz offiziell und in manchen Orten kommt dieser sogar per Boot und wird vom Bürgermeister begrüßt. In Luxemburg werden nicht nur die Kinder, sondern auch der Nikolaus beschenkt: Kinder bereiten einen Teller mit Keksen vor und stellen diesen auf den Tisch und für Klees’chens Esel wird unter dem Tisch etwas Heu vorbereitet.

In Rumänien stellen Kinder ebenfalls Schuhe vor die Haustüre und warten sehnlichst auf süße Geschenke von Moş Nicolae, der ebenfalls auf Nikolaus von Myra zurückgeht. Falls sie unartig waren, steckt der Nikolaus eine Apfelbaum-Rute in den Schuh. Wenn man diese Rute ins Wasser stellt und sie bis Weihnachten zu blühen beginnt, vergibt Moş Nicolae den unartigen Kindern. Im Norden Rumäniens gibt es auch die Legende, dass man Moş Nicolae in der Neujahrsnacht sehen kann, wenn sich der Himmel öffnet. Bis jetzt hat noch niemand den lieben Schenker gesehen und er zeigt sich auch nicht.

Wir wünschen euch einen schönen Nikolaustag und allen braven Kindern viele Geschenke!

Nikolauseinzug 2014

Alljährlich am 1. Adventssonntag findet bei uns der traditionelle Nikolausumzug statt. Da wir der Nikolaus mit der Kutsche eingefahren und die Kinder werden mit einer Überraschung belohnt.

Nikolaus

Danach tritt eine Perchtengruppe auf. Perchtenläufe sind bei uns ein alter Brauchtum. Damit sollen die bösen Geister des Winters vertrieben werden.

Letztes Jahr hat unsere Kleine den Einzug ja komplett in der Ergobaby verschlafen, dieses Jahr war es natürlich ein Highlight. Den Perchtenlauf haben wir aber ausgelassen, da dieser zu laut und zu gruselig ist.

Alles in allem ein schöner Start in die Weihnachtszeit!

Euch auch eine schöne Weihnachtszeit!

Christian

Google Santa Tracker – ein ganz spezieller Google Adventskalender

Santa tracker 1

Auch heuer gibt es von Google wieder den Santa Tracker, um am 24.12 dem Weg des Weihnachtsmannes zu folgen. In der Zwischenzeit wird der Countdown bis zur Abreise des Weihnachtsmanns angezeigt. Mit dem integrierten Adventskalender lässt sich diese Wartezeit aber bestens überbrücken. Neben Minispielen und netten Weihnachtsvideos sollen manche Türen auch kleine Online-Kurse für die Grundlagen von JavaScript enthalten.

Am 24.12 kann man dann den zurückgelegten Weg des Weihnachtsmanns folgen und man sieht wo er sich gerade befindet und die Bescherung stattfindet. Auch zeigt es an wann er sein nächstes Ziel erreicht. (Und in etwa erahnen wann es laut Google endlich auch bei uns soweit ist mit Geschenken). Wirklich sehr schön mit Google Maps gemacht.

Um beim Verfolgen auch etwas zu lernen gibt es noch die ein oder andere Information zu der jeweiligen Station, an der Weihnachtsmann gerade brave Kinder belohnt.

Die Tage werden gezählt und mit dem Santa Tracker steigt die Vorfreude auf das Fest der Liebe!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen und Warten und natürlich eine schöne Weihnachtszeit!

P.S.: Für die passenden Android-Geräte gibt es im Google Play Store die Google Santa Tracker App.

Brief an das Christkind – Die wichtigsten Adressen

Einen Brief ans Christkind oder den Weihnachtsmann schreiben gab es auch schon in unserer Kindheit. Eine kurze Nachricht an Christkind oder Weihnachtsmann, das Wunschgeschenk beschrieben und Absender nicht vergessen, schon klappt es mit einer Antwort. Wer es bis zum 15. Dezember schafft erhält auch noch rechtzeitig Antwort (laut Deutscher Post ;-))

Was ihr dazu braucht:

  • Brief für das Christkind
  • Briefumschlag
  • Absender-Adresse unbedingt in den Brief schreiben
  • Briefmarke für das Rückkuvert
  • Adresse vom Christkind und vom Weihnachtsmann

Hier ein kurzer Überblick über die interessantesten Adressen an Christkind, Nikolaus und Weihnachtsmann.

Christkind:

An das Christkind, 21709 Himmelpforten

An das Christkind, 51777 Engelskirchen

An das Christkind, 97267 Himmelstadt

Nikolaus:

An den Nikolaus, Nikolausdorf, 49681 Garrel

An den Nikolaus, 66351 St. Nikolaus

Weihnachtsmann:

An den Weihnachtsmann, 16798 Himmelpfort

An den Weihnachtsmann, 31137 Himmelsthür

 

Als Vorlage für einen Brief ans Christkind könntet ihr folgendes nehmen:

Liebes Christkind,

wie jedes Jahr hast du bestimmt einen großen Berg voller Post. Hoffentlich wirst du nicht müde, wenn du so viele Briefe liest und beantwortest. Du musst ja fürs Weihnachtsfest fit sein!

Kommst du auch bei mir vorbei?

Ich habe dir ein Bild gemalt mit meinen Wünschen. Dann weißt du, worüber ich mich freuen würde!

Bitte nimm auch noch Schnee mit. Ganz viel Schnee! Denn wir möchten große Schneemänner und Schneeengel bauen!

Viele Grüße von

 

Wir haben es heuer ausprobiert und warten schon gespannt auf eine Antwort vom Christkind!

Über viele neue Fans auf Facebook würden wir uns freuen! Facebook

Schöne Grüße und eine ruhige Adventszeit wünschen

die Piratenprinzessin & Christian

Großer Windel-Preisvergleich: Pampers vs. Babylove vs. babydream – bis zu 1600 Euro sparen!

Heute möchte ich euch eine weitere Sparmöglichkeit aufzeigen, und zwar beim Windelkauf und dem Vergleich von Pampers, Babylove und babydream. Hier lässt sich durch einen Windel-Preisvergleich sehr viel Geld auf lange Zeit sparen. Verglichen werden einzelne Pamperspackungen mit der Windelmarke Babylove von DM und den babydream-Windeln von Rossmann. Die Pamperspreise wurden auch bei verschiedenen Geschäften vor Ort recherchiert, da sich auch hier Unterschiede zeigen!

So nun aber zum Preisvergleich und der Ausgangssituation: Großer Windel-Preisvergleich: Pampers vs. Babylove vs. babydream – bis zu 1600 Euro sparen! weiterlesen

Die besten Spartipps für Schwangere und Familien mit Babys und Kleinkinder

Laut einer vor kurzem veröffentlichen Studie des Magazin „Stern“ kosten Kinder bis zum 18. Lebensjahr 131.256 €, davon fallen 37.368 € auf das Baby- und Kleinkindalter. Das wären für Dich im Durchschnitt 519 € im Monat. Der größte Batzen ist hier natürlich die Erstanschaffung für das Baby. Die besten Spartipps für Schwangere und Familien mit Babys und Kleinkinder weiterlesen

Kinderzeit vs. Arbeitszeit

Aufgrund meiner beruflichen Ausbildung hab ich dass Glück zu den wenigen Vätern zu gehören die sehr viel Zeit mit ihrem Kind verbringen können. Ich bin Dipl. Tourstikkaufmann und arbeite als Geschäftsführer in einem Gastronomiebetrieb der nur Nachts und nicht die ganze Woche geöffnet hat. Dadurch ist es mir möglich viel Zeit mit meiner Tochter zu verbringen. Ich liebe meinen Job, doch oft denk ich mir auch, so eine geregelte Arbeit wäre doch organisatorisch und von den geregelten Arbeitszeiten angenehmer. So kann es oft passieren dass ich spontan weg muss oder einspringen muss. Andererseits erlebe ich den Alltag viel intensiver, bin beim Frühstück dabei, Mittags bin ich der Chef am Herd und Abendessen ist auch ein festes Ritual. Dafür laufen unsere Wochenenden anders ab wie bei vielen anderen Familien. Oft stehe ich bis halb 6 morgens im Lokal, dann wird nicht gemeinsam gefrühstückt, dafür aber der Rest des Tages intensiv genutzt. Hat aber auch positives, so erspart man sich nerviges Anstehen bei Zoobesuchen oder anderen Aktivitäten. Können wir ja unter der Woche machen ;-) Doch wie wird es dann wenn die Kleine den Kindergarten oder später die Schule besucht? Egal, jetzt läuft das Leben und da heißt es so viel Zeit wie möglich mit der Tochter verbringen! Alles andere wird sich regeln lassen…

 

Wie schaut es bei euch aus? Würdet ihr sagen ihr könnt viel Zeit mit eurer Familie verbringen oder aufgrund der Arbeit eher nicht?

 

Habt ein schönes Wochenende!

Lieblingsbücher ab 1 Jahr

Zu unseren absoluten Lieblingsbüchern gehört die „Hör mal“- Reihe vom Carlsen Verlag.

IMG_2656-1.JPG

Jede Seite gibt Geräusche und es ist spannend wie die Kinder erlernen selbst die Kreise zu drücken die nötig sind um z.B. den Löwen brüllen zu lassen, oder den Affen im Urwald beim schwingen und kommunizieren zuzuhören.

IMG_2657.JPG

Leonie liebt diese Bücher und wir haben schon einige von dieser Reihe.

Was sind/waren eure Lieblingsbücher in diesem Alter?

Kurze Zusammenfassung Entwicklung 1.- 16.Monat

Nun sind mittlerweile fast 16 Monate vergangen seit wir stolze Eltern geworden sind. Viel haben wir schon erlebt und geschafft.

Geboren im Juli 2013, die ersten Wochen waren sehr aufregend. Für uns neu, für Leonie neu. Ab dem 3.Monat kam schon mehr Schwung in die Sache, jetzt wurden die Bewegungen des Körpers mehr.

Mit 7 Monaten kamen erste Krabbelübungen, aber so richtig vorwärts wollte Leonie nicht. Mit 10 Monaten wurde sich auf Stühle und vor allem auf den Couchtisch hochgezogen. Danach war gehen an den Händen angesagt.

Seit dem 13. Monat läufts bei uns. Da hat Leonie entschieden auf ihren eigenen Füßen die Welt zu entdecken. Nichts ist mehr sicher und ab nun heißt es noch mehr acht geben ;-)

Zähne haben wir schon viele, Schneidezähne, Backenzähne. Bei letzteren waren die Nächte auch sehr kurz, denn zum Zahnen kam noch schnupfen und husten. Also nicht viel Schlaf für uns Eltern.

Leonie besuchte vom 9.-13. Monat den Musikgarten, seit 2 Monaten ist sie in der MUKI-Gruppe und freut sich jedes mal die anderen Kinder wieder zu sehen.

So, war nun ein kurzer Überblick, wichtige Highlights werde ich die nächsten Tage noch beschreiben.

Solltet ihr Fragen haben, immer her damit!

Entwicklung 18. Monat