Blumen mit Lebensmittelfarbe färben – Science Dad Day

Unser heutiges Experiment wird bunt und Kinder sehen und lernen, wie Blumen Wasser über den Stängel in die Blüte transportieren!

Was ihr dazu braucht:

  • Blumen mit weißen Blüten
  • Lebensmittelfarbe
  • Wasser
  • Glas oder Vase

Da bei uns gerade die Krokusse blühen, haben wir uns einfach da einen mit einer weißen Blüte abgeschnitten. Am Besten funktioniert dieses Experiment nämlich, wenn ihr frische Blumen verwendet.

Als nächstes gebt ihr ein bisschen Wasser und Lebensmittelfarbe in ein Glas oder eine Vase. Wir haben uns für blaue Farbe entschieden. Aber ihr könnt natürlich auch andere Farben wählen.

Nun müsst ihr einfach den Stängel mit der weißen Blüte in das gefärbte Wasser geben und warten. Nach ein paar Stunden kann man schon leicht erkennen, wie sich die Blüte färbt.

Je länger die Blüte mit dem gefärbten Wasser versorgt wird, umso besser kann man die Farbe im Blatt erkennen. Wer ganz genau hinschaut erkennt sogar kleine Äderchen.

Links die weiße Blüte, rechts die blaugefärbte Blüte.

Wie funktioniert unser Experiment:

Normalerweise transportieren Pflanzen Wasser von der Wurzel in die Blüte. Bei Schnittblumen geschieht dies ab der Schnittkante des Stängels aus. Durch das Kapillarsystem wird das Wasser nach oben gesogen. Dort verdunstet dann das Wasser an sehr kleinen Öffnungen. Dies nennt man auch Transpiration. Da die Farbbestandteile aber nicht verdunsten können, bleiben diese an den Öffnungen zurück. Durch die Verdunstung wird aber immer weiter Wasser nachgezogen. Also auch mehr Farbe zu den Öffnungen transportiert.

Tipp: Um zweifarbige Blüten zu bekommen, schlitzt ihr den Stängel einfach ein wenig auf und steckt die beiden Stängelenden in zwei unterschiedlich gefärbte Wasserbehälter.

Viel Spaß beim nachmachen!


Weiter Experimente findet ihr hier: Science Dad Day

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.