Schneewittchenkuchen

Schneewittchenkuchen Piratenprinzessinblog-Rezept

Ein Kuchenrezept auf einem Papablog. Ok, dachte ich auch niemals. Aber da einige auf unser Backabenteuer geantwortet haben, gibt’s jetzt nur für euch das Schneewittchenkuchen-Rezept. Aber Vorsicht, ist leicht improvisiert. 😉

Zutaten für den Schneewittchenkuchen:

Für den Teig braucht ihr:

  • 350 g Weizenmehl
  • 150 g Weizenvollkornmehl (da wir nicht mehr Weizenmehl hatten)
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver (dm Bio Backpulver mit Reinweinstein)
  • 1 Päckchen Bio-Vanillezucker
  • 60 g geschmolzene Butter
  • 1 Zitrone
  • 2 Eier
  • 4 EL Milch
  • Öl (bei uns Haselnussöl → improvisiert, ihr könnt auch Sonnenblumenöl verwenden)

Für den Belag:

  • 850 g Johannisbeeren entstielt und gewaschen
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 500 ml Milch
  • 5 EL Zucker
  • 250 g Butter
  • 200 g Schokoglasur, Vollmilch

Zubereitung:

  1. Mehl, Backpulver und Zucker in eine Schüssel geben. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Von der Hälfte der Zitrone die Schale zum Mehl-Backpulver-Zucker-Gemisch hineinreiben. Die zwei Eier aufschlagen und hinzufügen, Milch mit einem Esslöffel abmessen und ebenfalls dazu geben.
  3. Die geschmolzene Butter dazu und alle Zutaten in der Schüssel zu einem mürben Teig verkneten. Da der Teig anfangs trocken ist, immer wieder Öl hinzugeben. Aber Vosicht: Nur soviel, dass sich der Teig kneten lässt, aber nicht feucht wird.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf den Teig ausrollen. Dazu das Nudelholz mit Mehl einstreichen, dann bleibt nix kleben. Die Ecken können auch mit den Finger zurecht gedrückt werden. Der Teig sollte überall gleich dick sein.
  5. Die gewaschenen Johannisbeeren auf dem Teig verteilen und das Backblech dann in den vorgeheizten Backofen geben. Backdauer ca. 35 min.
  6. In der Zwischenzeit den Vanillepudding machen. Einfach der Packungsanweisung folgen. War Leonies Lieblingsarbeit. Lag wohl am Löffel naschen. Den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.
  7. Nun heißts warten bis der Kuchenteig fertig gebacken ist. Zeit für eine kleine Runde „Tempo kleine Schnecke“.
  8. Wenn der Kuchen fertig ist aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen. Wieder Zeit für eine kleine Spielrunde.
  9. Nun müsst ihr die Vanillebuttercreme vorbereiten. Dazu die 250 g Butter mit 2 EL Zucker schaumig schlagen. Den abgekühlten Vanillepudding nun mit der schaumigen Butter verühren. Dazu am besten einen Handbesen benutzen.
  10. Die Vanillebuttercreme auf den Kuchen streichen und nochmal 20 Minuten auskühlen lassen.
  11. Die Kuchenglasur in der Mikrowelle oder im Wasserbad erhitzen und flüssig machen. Dann einfach auf die kalte Creme geben und nach belieben vertreichen.
  12. Fertig ist euer Schneewittchenkuchen– noch abkühlen lassen bis die Glasur fest ist – und dann servieren!

Schneewittchenkuchen

Gutes gelingen und vor allem: Lasst es euch schmecken!

Ich hoffe unsere Backschritte sind nachvollziehbar – ist unser erstes Kuchenrezept, dass wir hier niederschreiben – sollte etwas unklar sein, lasst es uns wissen!

Schöne Grüße,

Christian & die Piratenprinzessin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.