Spartipp

Großer Windel-Preisvergleich: Pampers vs. Babylove vs. babydream – bis zu 1600 Euro sparen!

Heute möchte ich euch eine weitere Sparmöglichkeit aufzeigen, und zwar beim Windelkauf und dem Vergleich von Pampers, Babylove und babydream. Hier lässt sich durch einen Windel-Preisvergleich sehr viel Geld auf lange Zeit sparen. Verglichen werden einzelne Pamperspackungen mit der Windelmarke Babylove von DM und den babydream-Windeln von Rossmann. Die Pamperspreise wurden auch bei verschiedenen Geschäften vor Ort recherchiert, da sich auch hier Unterschiede zeigen!

So nun aber zum Preisvergleich und der Ausgangssituation:

Gerechnet wurde der Vergleich unter der Annahme dass wir 8 Windeln pro Tag verbrauchen und mit ca 2,5 Jahren Trocken werden. Daraus ergeben sich ca 7300 Windeln die wir in dieser Zeit wechseln und wegwerfen.

Getestet wurden Pampers Active fit und Baby dry jeweils Größe 4, Babylove Größe 4 und babydream Größe 4.

Außerdem wurden in dem Test keine besonderen Aktionen aufgenommen. Dazu aber am Ende mehr.

Bei Babylove (DM) ergibt sich in der Standartpackung (84 St.) ein Preis von 0,14 €/Windel.

Bei babydream (Rossmann) ergibt sich ein ein Preis im Mega Pack (120 St.) von 0,13 €/Windel.

Im Jumbopack (80 St.) ebenfalls 0,13 €/Windel.

Bei den Pampers Active fit schwanken die Preis in den Geschäften teilweise.

Das Active fit Jumbo Pack kostete beim billigsten 0,29 €/Windel, beim teuersten 0,31 €/Windel.

Das Active fit Mega+ Pack (82 St.) kostet bei Edeka sogar 0,35 €/Windel.

Das Baby dry Jumbo Pack kostete beim billigsten 0,24 €/Windel, beim teuersten 0,26 €/Windel.

Das Baby dry Mega+ Pack (96 St.) kostet bei Edeka 0,30 €/Windel.

→ daraus zeigt sich, dass sich der Vergleich der Geschäfte vor Ort rentiert. (bis 6 Cent pro Windel)

Gerechnet auf 2,5 Jahre ergeben sich folgende Kosten (gerechnet mit der teuersten Windel/Edeka):

Active fit ca. 2555 €

Baby dry ca. 2190 €

Babylove ca. 1022 €

babydream ca. 949 €

Die Ersparnis beträgt somit ca. 1606 €, wenn man anstatt auf das Markenprodukt Pampers z.B. auf die Marke von Rossmann setzt.

Auch ist es interessant, dass man innerhalb der Pampers-Windeln 438 € alleine durch Vergleichen der Preise der Geschäfte vor Ort sparen kann!

Internetshopping:

Windeln übers Internet – kein Ding der Unmöglichkeit. Sämtliche Packungsgrößen sind vorhanden, auch Monatsabos werden angeboten.

Wir haben uns auf die Angebote von Windeln.de beschränkt. Allgemein kann man sagen, die Preise liegen ungefähr bei den teuersten regionalen Preisen, dafür gibt’s aber kostenfreie Lieferung direkt vor die Tür!

Weitere Einsparmöglichkeiten:

Hier möchte ich euch ein paar besondere Aktionen vorstellen mit denen ihr bei den Pampers-Windeln sparen könnt.

Als erstes das Bonusprogramm von Pampers, das Pampers Village. Nach erfolgreicher Registrierung bekommt ihr immer wieder Coupons zugeschickt bei den ihr 2-4 € beim Einkauf von Pampers-Windel sparen könnt. Somit würden sich hier die Windelkosten ein bisschen senken.

Aktionen bei DM und Rossmann. Hier lohnt es sich aufzupassen! Zur Zeit (Nov. 2014) kostet das Jumbopack bei Rossmann 9,99, ergibt sich ein Windel-Preis von 0,12 €. Wären nochmal 73 € Ersparnis. Nur gibt’s diese Aktionen nicht immer, somit nur eine theoretische Hochrechnung ;-)

Fazit:

Preise vergleichen beim Windelkauf lohnt sich, auch mal zu anderen Marken greifen zahlt sich aus. Aber das ist jedem seine persönliche Meinung.

Das Einkaufen im Internet ist nicht oder nur bedingt empfehlenswert wenn man z.B. auf Lieferung nach Hause wert legt.

Bonusprogramme unbedingt machen, lässt sich einiges sparen. Kostet nur ein paar Minuten und ein paar Informationen über dich. Es gibt auch kostenlose Testaktionen mit denen ihr Sparen könnt, z.B diese hier von Pampers:

Angebote immer durchrechnen, meist steckt dahinter nicht wirklich Sparpotential!

Unser „Glück“ ist es dass unsere Tochter Pampers nicht verträgt, somit haben wir uns auf die Babylove-Windeln fixiert. Wenn ich die Zahlen oben lese, eine sehr gute Entscheidung! Und sollte es mit dem Trocken werden länger dauern, so sparen wir doch den ein oder anderen Euro.

Die besten Spartipps für Schwangere und Familien mit Babys und Kleinkindern findest du hier.

Tipps mit welcher finanziellen Unterstützung du nach der Geburt rechnen kannst findest du hier.

Ich hoffe unser Windel-Preisvergleich kann euch bei eurer Kaufentscheidung unterstützen!

Schöne Grüße,

Christian & die Piratenprinzessin

Ein Gedanke zu „Großer Windel-Preisvergleich: Pampers vs. Babylove vs. babydream – bis zu 1600 Euro sparen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.